Welches wilde Tier ist ER im Bett? So entzifferst du sein Gestöhne

Welches wilde Tier ist ER im Bett?

Welchem Tier kommt er am nächsten?

Welches wilde Tier ist ER im Bett?

Welchem Tier kommt er am nächsten?

Dass wir Frauen eindeutig das kommunikativere Geschlecht sind ist bekannt. Das trifft sowohl im Alltag als auch im Bett zu. Auch wenn Männer vielleicht nicht ganz so laut wie wir sind, so machen auch sie ihrer Erregung beim Sex Luft, nur eben auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Der Brummbär

Hast du einen kuscheligen Bären daheim, der wie auch das Tier beim Sex zu bärenartigen Grummeln und Brummen neigt, stehen entspannten, zärtlichen Stunden nichts im Weg. Mit einem Bären im Bett kannst du dir seiner vollen Aufmerksamkeit für dich sicher sein. Seine großen und starken Pfoten können dabei nicht nur unheimlich liebevoll sein, sie wissen auch genau was sie tun müssen.

Der Karpfen

Wie war das nochmal mit dem, auch Männer machen ihrer Erregung Luft? Zugegeben, diese Aussage trifft vielleicht nicht ganz auf jeden zu. Verhält sich dein Mann auch in Ekstase vollkommen stumm, hast du es mit einem Karpfen zu tun. Keine ganz einfache Angelegenheit. Bekommt man nämlich so gar kein Feedback beim Sex, weiß man nie so genau woran man bei ihm ist. Tipp: Wem stumm zu leise ist, der dreht beim nächsten Mal einfach die Musik etwas lauter.

Das Ferkel

Welche Frau steht nicht drauf, während dem Liebesakt schmutzige Dinge ins Ohr geflüstert zu bekommen. Was Dirty-Talk angeht, macht dem Ferkel-Mann so schnell keiner was vor. Hast du das Glück einen Mann von dieser Spezies abbekommen zu haben, wird es dir an Spaß bei der Sache nicht fehlen. Kreativ und ideenreich wird er dir immer neue Sexfantasien offenbaren. Ein richtig versautes Ferkel eben.

Video-Empfehlung

Der Terrier

Das Vorspiel kommt entweder zu kurz oder wird ganz übersprungen, hektisch wird es auch schon mal und von seiner Liebe wirst du regelrecht überschüttet. Kommt dir diese Beschreibung irgendwie bekannt vor, ähnelnd dein Mann einem Terrier. Eins muss man ihm lassen, mangelnden Einsatz kann man dieser Art Mann nicht vorwerfen. Der Terrier, ein Hund, äh Mann, der verspielt an die Sache rangeht und seinen Höhepunkt durch ein kurzes Kläffen signalisiert.

Der Hirsch

Jetzt aber Schluss mit lustig. Er lässt seine tierischen Rivalen allesamt erblassen. Kochen die Gefühle dieser Männer hoch, bekommt das auch gleich die ganze Nachbarschaft zu hören. Ein impulsiver Liebhaber, der sein Handwerk versteht. Bevor der wilde Ritt durch die Nacht allerdings losgeht, solltest du sichergehen, dass auch ja alle Fenster im Haus geschlossen sind. Tipp: Mit einem Hirsch im Haus lohnt sich eine Doppelverglasung.

Alle Artikel von -
Elisa Berg ist Redakteurin bei Nice und schreibt als moderne Frau von heut für moderne Frauen von heute, rund um die Themen Liebe und Beziehung.