Was ist das dritte Auge und wie kann ich es öffnen?

Was ist das dritte Auge und wie kann ich es öffnen?

Das sechste Chakra

Das Auge einer Frau blickt durch Blätter hindurch. Ist auch ihr drittes Auge geöffnet?

Was ist das dritte Auge und wie kann ich es öffnen?

Das sechste Chakra

© Drew Graham via Unsplash

Es gibt Menschen, die eine ausgeprägte natürliche Intuition haben und immer zu spüren scheinen, was richtig und was falsch ist. Vielleicht haben sie dafür eine natürliche Begabung, aber oft spricht man hier auch vom sogenannten dritten Auge.

Besitzt jeder von uns einen sechsten Sinn?

Das dritte Auge des ist das sechste der sieben Hauptchakren. Diese gehen aus der Yoga-Tradition und dem Hinduismus hervor und bezeichnen dort die Energiezentren des Körpers. Das dritte Auge wird auch als Stirn-Chakra, Scheitelauge oder Stirnauge bezeichnet. Es befindet sich zwischen beziehungsweise leicht über deinen Augenbrauen in der Stirnmitte.

Das Stirn-Chakra soll dir helfen, deine Fähigkeit zur Erkenntnis und Intuition zu stärken und dein Bewusstsein zu erweitern. Jeder Mensch besitzt der Lehre zufolge ein drittes Auge und kann somit auch sensitives Wahrnehmen erleben.

Das dritte Auge steht in Verbindung mit der Zirbeldrüse, die sich im Zentrum unseres Gehirns befindet. Hier werden die Hormone Melatonin und Serotonin produziert. Diese sind verantwortlich für den Schlaf und emotionale Zustände wie Wohlbefinden, Glück und Euphorie.

Wie kann ich mein drittes Auge wieder öffnen?

Nach der Chakrenlehre steht jedes Chakra mit bestimmten Eigenschaften und Farben im Zusammenhang. Für das Stirn-Chakra steht die Farbe Violett. Daher ist der erste Schritt, um dein drittes Auge zu öffnen, dich mit violetten Dingen zu beschäftigen. Ein Amethyst oder ein Bergkristall kann dir ebenfalls bei der Aktivierung deines dritten Auges helfen.

Video-Empfehlung

Wichtig ist außerdem, dass du dich deinem Inneren mehr zuwendest, um eine Basis für den Zugang zu deiner Seele zu schaffen. Dafür eignen sich zum Beispiel Chakra-Mediation und Chakra-Yoga als Beginn der Energiearbeit sehr gut. Versuche dabei auf subtile Empfindungen zu achten und deine Ahnungen bewusst wahrzunehmen, um dein Stirn-Chakra zu stärken. Achtsamkeitsübungen, Fantasiereisen und bildliches Denken sind ebenfalls optimal, um die Öffnung des sechsten Chakras weiter zu trainieren.

Auch das Aktivieren der Zirbeldrüse kann helfen dein drittes Auge zu öffnen. Hier ein paar Tipps, wie das funktionieren kann:

  1. Achte auf deine Ernährung: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist wichtig für eine gesunde und aktive Zirbeldrüse. Kaffee, Alkohol und Zigaretten hingegen, sorgen dafür, dass die Drüse, die so wichtig für unser drittes Auge ist, verkümmert.
  2. Achtsamkeit: Kümmer dich um dich selbst und versuche hin und wieder dem modernen Leben zu entfliehen. Statt künstlichem Licht, zünde Kerzen an, statt an dir zu zweifeln, schenke dir Selbstliebe.
  3. Neben den bereits oben genannten Praktiken, solltest du dich weiterhin körperlich und geistig betätigen. Regelmäßige Meditation und Yoga oder Pilates helfen dein Bewusstsein zu erweitern und das dritte Auge zu öffnen.

Wozu bin ich mit einem aktivierten dritten Auge fähig?

Kannst du dein drittes Auge wieder bewusst wahrnehmen, wirst du vielleicht spüren, dass du ein besseres Gefühl für Empathie und deine Intuition hast. So könntest du zum Beispiel eine bessere Menschenkenntnis erlangt haben und Lügen schneller erkennen.

Außerdem kann deine Konzentrationsfähigkeit davon profitieren und du verspürst vielleicht mehr Klarheit und freust dich über ein stärkeres Gedächtnis.

Dein Stirn-Chakra soll dir dabei helfen, Emotionen und mentale Strukturen anderer Menschen, Heilenergien und Chakren im Energiefeld wahrzunehmen. Auch du selbst sollst dadurch zu einem spirituellen Wesen werden.