intimpflege, Hygiene

Intimpflege – 7 Tipps zur richtigen Pflege und die häufigsten Fehler

Etwas Licht ins Dunkle bringen.

Intimwäsche

Über Intimpflege wird viel zu wenig gesprochen. Es scheint wie die Menstruation eine Art Tabu zu sein. Das führt zu viel Unwissenheit und daraus resultierenden Fehlern in der Intimhygiene und Intimpflege.
Wir werden etwas Licht ins Dunkle bringen und zeigen worauf du achten und was du vermeiden solltest.

In der Vagina wohnen eine Menge Bakterien, auch Scheidenflora genannt. Diese ist wahnsinnig wichtig für uns. In der Scheide befinden sich vor allem Laktobazillen, die zu der Gruppe der Milchsäurebakterien gehören. Sie produzieren aus Zucker Milchsäure und sind somit für das saure Milieu in der Vagina verantwortlich. Durch den sauren pH-Wert in der Vagina wird es Krankheitserregern erschwert in die Vagina einzudringen und sich dort zu vermehren.
Damit ist auch klar, dass wenn sich der pH-Wert verändert, es schneller zu Infektionen kommen kann.

7 Fakten über die Vagina

Intim wäsche mit gängigen Duschgels

Gängige Duschgels und Seifen sind oft basische Produkte und haben einen pH-Wert über 7. Diese solltest du tunlichst von deiner Vagina fernhalten.
Auch Blut und Sperma sind basisch und können dafür sorgen, dass die Scheide weniger Sauer wird. Da Blut und auch Sperma oft schlecht von der Vagina fernzuhalten sind, ist es ein völlig normaler Prozess, dass dein Körper selbstständig den pH-Wert reguliert.

Was tut nun deiner Scheide gut und was nicht?

1. Weniger ist mehr!
Meistens reicht klares Wasser bei der intim wäsche für eine gründliche Reinigung aus. Wenn du aber nicht auf Intimpflegeprodukte verzichten möchtest, greife auf speziell für den pH-Wert deiner Scheide abgestimmte Produkte zurück. Sinnvoll sind auch Produkte, die Milchsäure enthalten. Auf Parfum bzw. künstliche Duftstoffe solltest du verzichten. Sie reizen nur die Schleimhaut.

  1. Wasche nur von außen!
    Deine Vulva freut sich sehr über eine Wäsche. Deine Vagina hingegen möchte dabei jedoch gerne verschont bleiben. Sie macht das schon allein. Eine Spülung deiner Vagina schadet deiner Flora!
  2. Wie oft?
    Wie schon erwähnt ist deine Vagina super darin sich selbst zu reinigen. Die Vulva kannst du waschen, aber bitte nicht mehr als 1-mal täglich. Bei heißen Außentemperaturen und starkem schwitzen, haben viele das Bedürfnis den Intimbereich stark und oft reinigen zu müssen. Das ist nicht nötig.
    Auch eine häufigere Reinigung während der Periode ist nicht nötig und vor allem erhöht es das Risiko von Infektionen.
  3. Die richtige Wäsche
    Zur Pflege gehört nicht nur das Waschen, sondern auch alles, was die Vulva berührt. Daher sollte bei deiner Unterwäsche auf Bio-Baumwolle gesetzt werden. Synthetische Faser regen das Schwitzen an und sind oft weniger luftdurchlässig. Außerdem lässt sich Baumwolle auch heißer waschen.
  4. Waschlappen und Handtücher
    Wenn du gerne Waschlappen zum Waschen verwendest, achte bitte darauf, dass du sie täglich wechselst! Keime lieben Feuchtigkeit und Wärme. Du solltest also auch immer schön nach dem Duschen oder Baden deine Vulva gründlich abtrocknen!
  5. Tampons & Co
    Achte bei der Verwendung von Periodenprodukten auch darauf, dass diese aus Bio-Baumwolle bestehen. Unsere Empfehlung: Enroush Viele Slipeinlagen bieten optimale Bedingungen für Bakterien und Pilze, daher wird auch das tägliche Tragen von Slipeinlagen nicht empfohlen (vor allem nicht, wenn diese einen Synthetik Anteil besitzen). Tampons können die Scheide austrocknen. Dabei sind vor allem besonders absorbierende Tampons ‚gefährlich‘. Verwende lieber eine kleinere Größe und wechsle diese öfter.
  6. Sex mit Kondom
    Ein Kondom schützt nicht nur vor sexuell Übertragbaren Krankheiten und einer Schwangerschaft, sondern ist auch besser für deine Scheidengesundheit. Wie schon erwähnt kann sich Sperma negativ auf dein saures Milieu auswirken. Wenn du also besonders empfänglich für Scheideninfektionen bis ist es ratsam auf Kondome zurückzugreifen.

Also nochmal ganz wichtig: Weniger ist mehr. Vertraue deinem Körper und deiner Vagina. Die haben sich gute Strategien zugelegt, um Krankheitserreger fernzuhalten. Diese solltest du nicht mit zu starker Pflege irritieren sonst kommt es schnell zu ungewollten Infektionen.

Also seid Menschen, seid großartig, seid wundervoll und seid N!ce.

Video-Empfehlung