So hast du intimen Sex in der Lotusstellung

So hast du einen unglaublichen Sex in der Lotusstellung 💞

Erlebe unglaubliche Orgasmen im Sitzen

Nice, Nice-magazin.de, Lotusstellung, Sex, sexy,Sexstellung

So hast du einen unglaublichen Sex in der Lotusstellung 💞

Erlebe unglaubliche Orgasmen im Sitzen

Ob auf dem Fußboden, im Freien oder auf dem Bett: Die Lotusstellung ist ein wahrer Alleskönner unter den Kamasutra-Stellungen. Sie ermöglicht es euch intime Nähe und gleichzeitig unglaubliche Orgasmen zu erleben:

Lotusstellung, verliebtes Paar trägt eine Katze

© PexelsPhoto / Andrew-e-Weber

So geht die Lotusstellung

Für die Lotusstellung muss dein Partner im Lotus- oder Schneidersitz Platz nehmen, während du dich mit geöffneten Beinen auf seinen Schoß schiebst und auf seinen Penis setzt. Mit seinen Händen kann er dein Becken an sich ziehen, während du dich an seinem Rücken festhalten kannst.

Lotusstellung, Sex, Liebe, Sexstellung,liebe machen

Vorteile der Lotusstellung

Der große Vorteil: Du kannst das Tempo vorgeben, während er direkt vor seinen Augen die Aussicht auf deine Brüste genießen kann. Der ständige Haut- und Augenkontakt sorgen dabei für intime Nähe.

Darüber hinaus bietet die Lotusstellung mehrere Optionen. Eine der coolsten ist, wenn eine Partnerin ihre Füße auf die Schultern ihres Partners legt!

Wenn du dich in diesem Thema verbessern möchtest, lies weiter Tipps für Sex im Lotussitz.

Lotusstellung, Sex, Liebe, Sexstellung,liebe machen

5 Tipps für den perfekten Sex in der Lotusstellung

Diese Position ist nicht für schnellen Sex geeignet, aber sie impliziert eine größere Intimität – nicht nur körperlich. Weitere aufregende Anregungen findet ihr auch im Erotikshop-xxl.de

Lotusstellung ist gut, weil die Partner dabei einen möglichst engen Kontakt haben und sich auch gegenseitig umarmen und küssen können. Es gibt ein paar Tricks, die euren Sex in der Lotusstellung noch besser machen können.

#1 Berührt die erogenen Zonen

Es gibt nicht viele Positionen, in denen die Oberkörper der Partner eng beieinander und die Hände beider frei sind. Dies bedeutet, dass sie die erogenen Zonen des anderen aktiv küssen und streicheln können, einschließlich der Ohren, des Nackens oder einer „geheimen Stelle“ unter dem Schulterblatt. Normalerweise werden sie nur beim Vorspiel beachtet, aber warum nicht beim Sex daran erinnern.

#2 Verwendet ein Gleitmittel

In der Lotusstellung berühren sich nicht nur Penis und Vagina, sondern auch die angrenzenden Bereiche. Zum Beispiel reibt die Klitoris der Partnerin mit hoher Wahrscheinlichkeit am Schambein des Partners – und das ist eine Bonusposition dieser Stellung.

Um jedoch einen Orgasmus zu bekommen und die Haut an empfindlichen Stellen nicht zu schädigen, ist es besser, ein Gleitmittel zu verwenden, da für solche Bereiche möglicherweise nicht genügend natürliche Schmierung vorhanden ist.

#3 Probiert auch die leichteren Optionen aus

Die Lotusstellung sieht ziemlich unbequem aus. Wenn ihr dabei Schmerzen und Beschwerden verspürt, endet dies eher mit schlechter Laune als mit einem Orgasmus. Die Position der Partner kann jedoch vereinfacht werden.

Ein gutes Beispiel: Die Partnerin legt ihre Beine nicht auf die Schultern des Mannes, sondern kreuzt sie hinter ihm. Der Partner kann sich auf die Bettkante setzen und die Füße auf den Boden stellen.

Experimentiert mutig, bis ihr euch wohl fühlt!

Es ist auch bequemer, Sex im Lotussitz auf einer weichen Unterlage zu haben und zusätzliche kleine Kissen zu verwenden. Sie können beispielsweise unter die Knie des Partners gelegt werden, um den Druck auf sie zu verringern.

Lotusstellung, Sex, Liebe, Sexstellung,liebe machen

#4 Vergesst die gewohnten Bewegungen

In anderen Sexstellungen hat mindestens ein Partner die Möglichkeit, sich mit den Händen zu stützen, was ihm hilft, seine üblichen Bewegungen auszuführen. In der Lotusstellung ist die Position beider Partner sehr instabil. Daher sollte das Zusammenspiel etwas anders aussehen.

Dies ist eine Position für Sex in einem langsameren Tempo. Die Frau spielt hier solo, aber sie kann nicht in voller Amplitude auf- und absteigen. Allerdings stehen andere Arten von Hüftbewegungen ihr zur Verfügung, zum Beispiel in kleinen Kreisen oder einer Acht. Der Mann kann seiner Partnerin helfen und sie führen, indem er ihr Gesäß mit seinen Händen hält.

#5 Macht einen Backup-Plan für den Höhepunkt

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Paare bei einem Geschlechtsverkehr mehrere Positionen wechseln. Aber es ist nicht so einfach, aus der Lotusstellung herauszukommen, ohne sich in den Gliedmaßen zu verfangen. Daher ist es besser, im Voraus zu besprechen und auch zu versuchen, wie ihr es tun werdet.

Eine ziemlich gute Option ist beispielsweise, dass sich die Partnerin zurücklehnt, die Beine vom Partner nimmt und erst dann aufsteht. Aber wenn etwas beim ersten Mal nicht klappt, gibt es nichts zu befürchten. Ihr zwei habt viel Zeit zum Üben!

Nice-Magazin, Nice Logo, Nice, Steven Hofmeister, Nice-Magazin.de, Nice-Magazin, Nice, Frauenmagazin, Bestes deutsches Lifestyle Magazin
Alle Artikel von -