Gebrannte Mandeln selber machen - so klappt es!

Gebrannte Mandeln selber machen – so klappt es! 🔥

So einfach und so lecker!

Gebrannte Mandeln selber machen – so klappt es! 🔥

So einfach und so lecker!

Dieser Jahrmarkt-Klassiker gehört definitiv zu jedem Volksfest-Besuch dazu. Warum sich dieses Gefühl nicht auch nach Hause holen? Im Video siehst du, wie du gebrannte Mandeln ganz einfach selbst herstellen kannst.

Gebrannte Mandeln

bowl of roasted almond nuts on old wooden table

 

Interessante Fakten über Mandeln und gebrannte Mandeln

Obwohl geröstete Mandeln erstaunlich gesund sind, haben sie einen höheren Natriumgehalt als rohe Mandeln. Durch das Rösten gehen einige der enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe verloren, während der Natriumgehalt steigt. Das Hinzufügen von Salz zu gerösteten Nüssen ist nicht gesund, da es den Natriumgehalt erhöht. Außerdem erhöht die Lagerung von gekochten Mandeln in einer Plastiktüte das Risiko der Oxidation, die zu Krankheiten führen kann.

Sie sollten jedoch darauf achten, welche Gewürze Sie für Mandeln verwenden. Kommerziell gebrannte Mandeln enthalten viel Natrium, Zucker und andere Zusatzstoffe. Um diese zu vermeiden, sollten Sie sich für natürliche Gewürze entscheiden. Sie können sich auch für ungesüßte Sorten entscheiden. Achten Sie aber auf den Natriumgehalt. Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie auf salzige oder süße Gewürze verzichten.

Gebrannte Mandeln

Sugar roasted almonds with cinnamon in little colorful paper bags

Mandeln haben einen hohen Gehalt an Vitamin E und anderen Antioxidantien. Eine Unze Mandeln enthält 7,27 Milligramm Vitamin E. Sie tragen dazu bei, oxidativen Schäden vorzubeugen, die entstehen, wenn sich zu viele freie Radikale ansammeln. Freie Radikale werden auf natürliche Weise vom Körper produziert, sie entstehen aber auch durch Umweltstress. Antioxidantien, die aus der Nahrung stammen, helfen, die Bildung freier Radikale zu verhindern. Ein hoher Gehalt an freien Radikalen führt zu Zellschäden und einer Reihe anderer Krankheiten.

Mandeln eine nahrhafte Ergänzung

Trotz ihres hohen Kaloriengehalts sind Mandeln eine nahrhafte Ergänzung zu jeder Ernährung. Sie enthalten die gleichen Antioxidantien und das gleiche Kupfer wie normale Mandeln, so dass man sie in den täglichen Speiseplan aufnehmen und genießen kann, ohne sich Gedanken über die Kalorien zu machen. Ein paar Mandeln pro Tag sind alles, was Sie brauchen. Achten Sie nur darauf, die empfohlenen Mengen zu beachten. Auf diese Weise wissen Sie, was am besten für Ihre Gesundheit und Ihre Taille ist.

Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln sollten zwar nicht zu viel gegessen werden, aber sie sind gesund. Der einzige Unterschied ist die Menge an Fett, die sie enthalten. Eine einzelne Mandel enthält etwa 100 Kalorien, aber eine Handvoll gebrannte Mandeln ist ein gesunder Snack. Wenn Sie jedoch viele Mandeln essen, können Sie sie gesünder machen, indem Sie die Fettmenge in Ihrer Ernährung reduzieren. Wenn Sie sich über die gesundheitlichen Vorteile von gerösteten Nüssen Gedanken machen, essen Sie sie am besten roh.

Gebrannte Mandeln sind zwar gesünder als rohe Mandeln, haben aber einen höheren Natriumgehalt. Sie enthalten viele Kalorien und sind keine gute Wahl für Diabetiker oder Menschen mit Herzproblemen. Gebrannte Mandeln verzehrt man am besten, wenn man sie mit wenig Öl zubereitet. Dies verhindert die Oxidation und die Entstehung von schädlichen freien Radikalen. Wenn Sie gebrannte Mandeln in einem luftdichten Behälter aufbewahren, werden sie außerdem salziger.

Gebrannte Mandeln können zwar roh verzehrt werden, sollten aber besser mit der Schale verzehrt werden. Die Schale der Mandel enthält Flavonoide, die die Bildung von Neuralrohren bei Babys verhindern. Trocken geröstete Mandeln sind eine gesündere Alternative. Außerdem enthalten sie einen hohen Anteil an Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen. Diese Verbindungen sind auch für das Herz von Vorteil. Wenn Sie rohe Mandeln essen, werden Sie schneller satt.

Gesunde Fette in gerösteten Mandeln

Geröstete Mandeln enthalten gesunde Fette. Nach Angaben der Harvard School of Public Health sind die meisten der in Mandeln enthaltenen Fette einfach ungesättigt. Diese Fette sind gut für Ihr Herz und verringern das Risiko von Herzkrankheiten. Außerdem sind sie reich an Ballaststoffen und Eiweiß. Dies sind die beiden wichtigsten Nährstoffe in Mandeln. Im Vergleich zu anderen Nussarten sind rohe Mandeln besser für Sie.

Egal, ob Sie rohe oder geröstete Mandeln bevorzugen, sie sind reich an einfach ungesättigten Fettsäuren und enthalten Folsäure. Zusätzlich zu den einfach ungesättigten Fettsäuren enthalten Mandeln einen hohen Anteil an Folsäure. Diese ist für die richtige Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems unerlässlich. Sie können Ihnen helfen, sich von ungesunden Lebensmitteln fernzuhalten. Sie sind auch eine gute Quelle für Ballaststoffe und können beim Abnehmen helfen.

Geröstete Mandeln, Mandeln, gebrannte Mandeln gesunder snack

Delicious chocolate pudding with roasted almonds and caramel sauce

Obwohl rohe und geröstete Mandeln gleichermaßen nahrhaft sind, enthält die geröstete Variante mehr gesättigte Fette als rohe Nüsse. Eine 1/2 Tasse geröstete Mandeln enthält 35 Gramm Fett, das sind neun Kalorien pro Gramm. Nussbutter ist zwar weniger gesättigt als Olivenöl, hat aber immer noch einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Eine aufgeschnittene Mandel ist ein hervorragender Snack, kann aber etwas kalorienreich sein. Eine super alternative ist auch die Avocado.

Nice-Magazin, Nice Logo, Nice, Steven Hofmeister, Nice-Magazin.de, Nice-Magazin, Nice, Frauenmagazin, Bestes deutsches Lifestyle Magazin
Alle Artikel von -