Leck mich am Arsch- Was es mit Anilingus, Rimming oder Rimjob auf sich hat 👅 - Nice-Magazin.de

Leck mich am Arsch- Was es mit Anilingus, Rimming oder Rimjob auf sich hat 👅

Leck mich!

Rimjob, rimming

Leck mich am Arsch- Was es mit Anilingus, Rimming oder Rimjob auf sich hat 👅

Leck mich!

Rimjob ! Was es mit Anilingus oder Rimming auf sich hat

Oralverkehr am Anus ist ein Thema über das mehr gesprochen werden sollte. Wie es funktioniert und was daran so reizvoll ist erfahrt ihr hier:

 

Anilingus was heißt das überhaupt?

es geht darum den Anus des Partners/der Partnerin mit der Zunge und dem Mund zu stimulieren. Der Begriff setzt sich dabei aus den Wörtern Anus und lingere (lecken) zusammen bekannt auch als Rimjob. Ursprünglich kommt es aus der SM-Szene und diente der Bestrafung oder Unterwerfung des devoten Parts.
Da der Anus und auch die Dammregion sehr erogene Zonen sind, kann die Stimulation zu großer Lust führen und wird daher auch außerhalb der BDSM Szene gerne praktiziert.

Die richtige Vorbereitung:
Für viele ist der After ein unsauberer Ort, den man auf keinen Fall mit der Zunge oder dem Mund erkunden möchten. Doch mit der richtigen Vorbereitung könnt ihr euch unbesorgt auf dieses Abenteuer einlassen. Dabei geht es vor allem darum, dass ihr genießen könnt und euch keine Gedanken über die Übertragung von Bakterien oder Krankheiten machen müsst beim Rimjob.

Rimjob

  1. Der Anus sollte möglichst sauber sein. Da bietet es sich an das Vorspiel einfach in die Badewanne oder die Dusche zu verschieben. Soll auch der Darm gereinigt werden, kann eine Analdusche verwendet werden. Dies ist aber für Anilingus nicht unbedingt von Nöten.
  2. Wem die Reinigung nicht ausreicht, kann zu Lecktüchern greifen. Dabei handelt es sich um zarte Tücher, die auf die ‚zu beleckende‘ Stelle (anal, vaginal, klitoral) aufgelegt werden und sich dort dann anschmiegen. Sie schützen vor potenziellen Infektionen, die durch Oralverkehr übertragen werden können.

Warum ist Rimming, Rimjob denn so erregend?

In der Anal- und Dammregion liegen zahlreiche Nervenenden, weshalb die Stimulation als sehr erregend empfunden werden kann. Die Zunge bietet außerdem den Vorteil, weicher, flexibler und feuchter zu sein als Beispielsweise ein Finger.

 

Wie geht das genau und welche Stellungen eignen sich dafür am besten?
Wie so oft sind dir beim Ausprobieren keine Grenzen gesetzt. Es wird oft als angenehm empfunden, wenn du mit der Zunge den Damm und den äußeren Schließmuskel umkreist und leichte trommelnde Bewegungen mit der Zunge ausübst. Dabei kannst du auch vorsichtig mit der Zunge oder einem Finger in den Anus eindringen. Die Betonung liegt hierbei auf vorsichtig, versuche niemals mit Gewalt einzudringen das kann sehr Schmerzhaft sein. Eine beliebte Stellung ist das Facesitting, wobei man sich über das Gesicht der/des Partners/in hockt oder kniet. Wem das zu intensiv ist kann es auch im Doggystyle ausprobieren oder es bei der 69 einbauen.

Führt Anilingus zum Orgasmus?
Durch das alleinige Lecken des Anus ist es nicht möglich zum Höhepunkt zu kommen.
Jedoch kann es bei der Frau zu der Stimulation der Klitoris oder dem Fingern hinzukommen und beim Mann können gleichzeitig die Hoden und der Penis gereizt werden. Setzt man alles zusammen befindet man sich schnell auf dem richtigen Weg zum Höhepunkt.

5 Gründe warum Männer so auf Analverkehr stehen

Rimjob das solltet ihr beachten

Zu beachten ist: Dass nach dem Rimming nicht direkt zur Vagina gewechselt werden sollte. Denn sonst können Darmbakterien in die Scheide gelangen und zu einer Infektion führen. Tipps für die Vagina Pflege.

Rimjob, analorgasmus

Neben den Gefahren kann Anilingus vor allem eins bringen: Lust! Es kann viel Spaß machen diese erogene Zone des Partners/der Partnerin zu erkunden!
Probiert euch aus!

Video-Empfehlung

Nice-Magazin, Nice Logo, Nice, Steven Hofmeister
Alle Artikel von -