Kerzendocht + Kerzen selber machen in 3 Varianten 🤩 - Nice-Magazin.de

Kerzendocht + Kerzen selber machen in 3 Varianten 🤩

DIY das macht richtig Spaß!

Kerzen selber machen, Kerzendocht selber machen, DIY, Nice, Nice-Magazin, Nice-Magazin.de

Kerzendocht + Kerzen selber machen in 3 Varianten 🤩

DIY das macht richtig Spaß!

Hey, wolltest du auch schon immer mal Kerzen selber machen? Oder einen Kerzendocht selber machen?  In diesem DYI-Artikel erkläre ich dir jeden einzelnen Schritt, von Kerze gießen bis hin zu Kerzendochtzwirbeln.

 

Das sind erstmal die Materialien, die du brauchst:

 

  1. Alte Kerzenreste
  2. Etwas Garn und Faden (am besten 100% Baumwolle)
  3. Eine Konversendose
  4. Eine leere Toilettenpapierrolle oder alte Tee- oder Kaffeetassen/Einmachgläser
  5. Einen Zahnstocher

 

Nun kommen wir zu den verschiedenen Etappen:

  1. Schritt: Erhitzen

Die Wachs- und Kerzenreste nach Farben sortieren und im Wasserbad in einer Metalldose erhitzen. Man muss darauf achten, dass das kochende Wasser nicht zu hoch spritzt und in das Wachs kommt. Dann nur noch übrige Dochtreste und ähnliche Verunreinigungen mit einer Gabel aus dem flüssigen Wachs fischen.

 

  1. Schritt: Verzwirbeln

Das Baumwollgarn (wenn er noch zu dünn ist) zu einer Kordel flechten bzw. fest verzwirbeln. Danach die fertige Kordel in heißes Wachs tauchen und dann abkühlen lassen.

 

Es gibt viele verschiedene Varianten Kerzen selbst herzustellen. Hier sind drei der beliebtesten Methoden, einfach erklärt:

Kerzen selber machen

Variante 1: Kerzen gießen

  1. Eingießen:

Der Kerzendocht muss mithilfe der quer aufliegenden Zahnstocher mittig in die Papprolle eingespannt werden. Das sollte möglichst gerade in ein mit Sand gefülltes Gefäß gedrückt werden. Das heiße flüssige Wachs wird nur noch vorsichtig eingegossen.

Wenn du verschiedene Farben verwenden möchtest, gieße die erste Farbe zu einem Drittel oder zur Hälfte in die Papprolle, lass das Wachs ein wenig trocknen und gieße dann die nächste Farbe nach. So erhältst du ein schönes Muster nach deinen eigenen Vorstellungen.

Wir haben uns für unsere Farben entschieden 😉

Kerzen selber machen, Kerzendocht selber machen,

 

6 Dinge die nur DIY Leute verstehen 😉

  1. Abziehen:

Sobald das Wachs fest ist (nach ca. zwei Stunden), Papprolle vorsichtig lösen.

(Tipp: Klappt besser, wenn es noch warm, aber druckfest ist)

Kerzen selber machen in Gläsern

 

Variante 2: Kerze in alte Gläser gießen

Im Prinzip gehst du genauso vor wie in Variante 1:

Den Kerzendocht mit Hilfe des quer aufliegenden Zahnstochers mittig auf das Gefäß legen. Das heiße, flüssige Wachs vorsichtig eingießen. Dann das Wachs fest werden lassen.

 

Was für ein Gefäß du wählst ist egal, sei kreativ. Du kannst zum Beispiel zerschnittene Tetrapacks verwenden oder wie oben schon einmal erwähnt, machen sich Einweggläser/alte Porzellantassen auch schön dafür.

 

 

Kerzen selber ziehen

Variante 3: Kerzen ziehen

Das Kerzen ziehen kennen einige vom Rummel oder Weihnachtsmarkt. Man tunkt den Baumwollfaden immer wieder in den heißen Wachs, bis es zu einer schmalen länglichen Kerze wird. Häufig wird diese Variante auch mit Bienenwachs angeboten, Bienenwachskerzen duften besonders schön.

So gehst du genau vor:

 

Der Baumwollfaden sollte 15cm länger sein, als die Kerze werden soll. Der Faden dient somit als Docht. Die Länge der Kerze ist abhängig vom Wachsgefäß, in das der Docht getaucht wird. Knote nun an das obere Dochtende eine Schlaufe und am unteren Ende befestigst du einen Nagel. Der Nagel dient zur Sicherheit des Kerzenwachs, sonst wird er vermutlich vom Kerzendocht rutschen.

Jetzt wird der Kerzendocht in das Wachsgefäß getaucht. Warte immer nach dem Eintauchen mehrere Sekunden, bis das Wachs getrocknet ist. Damit du den Kerzendocht nicht immer so lange halten musst, bis es etwas getrocknet ist, kannst du sie auch der Weile an einen Haken hängen. Lege dir am besten noch Zeitungspapier drunter. Tauche deine Kerze dann noch so oft ein, wie du willst. Das eintauchen der Kerze bestimmt die breite deiner Kerze und die Brenndauer.

Je dicker sie wird, desto länger müssen die Pausen zwischen dem Eintauchen sein. Möchtest du eine besonders schöne Kerzenform? Dann zwirble den Kerzendocht nach den ersten zwei bis drei Malen.

 

Kerzen selber machen, Kerzendocht selber machen, DIY

 

Solltest du zu Hause kaum Kerzenreste haben, kannst du dir für den Anfang auch Kerzensets im Internet bestellen. Die Sets bekommst du sehr Preiswert. Dieses hat uns gefallen:

Kerzen selber machen, Kerzendocht selber machen, Kerzenset kaufen, DIYDirekt Preis prüfen!

Ich hoffe, dass dir unser DYI gefallen hat. Welche Variante findest du am besten?

Probiere gerne alle einmal aus. Kerzen können übrigens auch sehr schöne Geburtstagsgeschenke – oder Weihnachtsgeschenke sein, es ist immer ein tolles persönliches Geschenk oder Mitbringsel. Und Kerzen brauchen wir doch alle oder? Diese tolle Stimmung die dann entsteht ist einmalig. Kleiner Tipp, ich bastle gerne dann noch Etiketten die ich dann dranhänge und mit einem schönen passendem Gedicht/Spruch versehe. Oder besonders schöne Papierschleifen, wie das geht könnt ihr hier finden: Papierschleifen basteln DIY.

Jetzt wünsche ich dir viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Kerzen selber machen. 🙂

 

Video-Empfehlung

Nice-Magazin, Nice Logo, Nice, Steven Hofmeister, Nice-Magazin.de, Nice-Magazin, Nice, Frauenmagazin, Bestes deutsches Lifestyle Magazin
Alle Artikel von -