Selbstbefriedigung der Frau, Nice, Nice-Magazin.de. Nice-Magazin, Selbstliebe

Die Selbstbefriedigung der Frau 😸

Rubbel die Katz

Selbstbefriedigung der Frau

Die Selbstbefriedigung der Frau ist ein großes Tabu-Thema. Während Männer „sich einen runterholen“, „den Lachs buttern“ oder „die Palme schütteln“ und es völlig normal ist, gibt es für die weibliche Masturbation nicht mal solche Umschreibungen. Geschweige denn dass es gesellschaftlich akzeptiert würde, dass Frauen sich auch gerne selbst anfassen. Doch gerade, weil nicht gerne drüber gesprochen wird, sollten wir drüber sprechen! Es gibt auch einfach zu viele gute Gründe es zu tun:

1. Masturbation macht glücklich!

Wie beim Sex werden bei der Selbstbefriedigung Glückshormone freigesetzt. Endorphin und Oxytocin sind Stimmungsheber und können helfen uns wieder ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Masturbation entspannt uns!

bei Stress, Angespanntheit oder Schlafstörungen kann Masturbation Abhilfe schaffen. Sich einfach zurücklehnen, der Fantasie freien Lauf lassen und mal ordentlich durchatmen.

 

Masturbation hält uns gesund!

ganz nach dem Motto „an orgasm a day keeps the doctor away“. Masturbation hat sicherlich keine heilenden Kräfte allerdings regt ein Orgasmus die Herz-Kreislaufaktivität an und fördert dadurch die Durchblutung. Masturbation kann bei Regelschmerzen wahre Wunder bewirken und auch Gebärmutterhalsinfektionen verhindern. Tut also doch einfach eurer Gesundheit mal was Gutes.

Selbstbefriedigung der Frau

Half of ripe pomelo fruit and sprinkles on pink background

Die Selbstbefriedigung der Frau oder die Masturbation macht uns schön!

Masturbation fördert ein positives Selbstbild und steigert unser Selbstbewusstsein. Wir tun in dem Moment der Masturbation etwas nur für uns. Es gibt keinen Erwartungsdruck oder ähnliches. Wir sind uns selbst in diesem Moment am nächsten und können uns komplett selbstlieben. Kennst du schon das Kissenreiten?

So jetzt ist ja wohl klar, dass wir uns nicht zügeln müssen und so viel Masturbieren sollten wie uns lieb ist. Kommen wir also zu kleinen Hilfsmitteln, die unser eigenes Liebesspiel verschönern können. Wir Frauen haben verschiedene Möglichkeiten uns zu stimulieren.

Selbstbefriedigung der Frau, Nice-Magazin, Nice

Selbstbefriedigung der Frau

Klitorale Stimulation

wir können, um die Klitoris zu stimulieren, natürlich unsere Finger benutzen und uns mit ihnen zu den Punkten vortasten, die sich besonders gut anfühlen. Wir können uns aber auch einen Auflegevibrator dazu holen, der auf den Venushügel aufgelegt wird und so Klitoris und Schamlippen stimuliert. Außerdem gibt es Fingervibratoren, die es für die Finger etwas leichter machen die Bewegungen auszuführen.

 

Vaginale Stimulation

Es gibt eine Vielzahl an Vibratoren oder Dildos eignen sich sehr gut für die Selbstbefriedigung der Frau. Für eine reine vaginale Stimulation können gut klassische Vibratoren oder Dildos genutzt werden. Einige besitzen eine gekrümmte Schaftspitze mit der, der G-Punkt stimuliert werden kann. Daher heißen diese G-Punkt Vibratoren.
Klitorale und Vaginale Stimulation gibt es auch vereint in einem Rabbit-Vibrator. Hier werden Klitoris, Vagina und auch der G-Punkt gleichzeitig stimuliert.

 

Anale Stimulation

Auch der Anus und der Damm sollten beim Masturbieren nicht vergessen werden. Diese Regionen sind sehr sensibel, da hier viele Nervenenden liegen. Mit einem Anal-Vibrator oder einem Anal Plug kann diesen Regionen Aufmerksamkeit geschenkt werden. Lese dazu auch gerne unseren Artikel über den Analorgasmus. Damit kannst du garantiert einen Analorgasmus bekommen.

Selbstbefriedigung der Frau

Beautiful sexy lady in elegant white robe. Close up fashion portrait of model indoors. Beauty blonde woman. Attractive female body in lace lingerie. Closeup fashionable naked girl in underwear

 

Orgasmusfähigkeit steigern

Vielen Frauen fällt es nicht immer leicht zum Höhepunkt zu kommen. Um hier ein wenig zu helfen kann die Beckenboden- und besonders die Vaginal Muskulatur gestärkt werden. In dem Liebeskugeln verwendet werden. Um die Kugeln im Inneren zu behalten muss die Muskulatur ständig Kontrahieren und wird dadurch trainiert.

 

Erogene Zonen

beim eigenen Liebesspiel sollten auch die Erogenen Zonen wie zum Beispiel die Brüste miteinbezogen werden. Du magst es dort berührt zu werden? Dann nimm die Nippel bei der Masturbation vielleicht zwischen Daumen und Zeigefinger, so kannst du verschieden starken Druck auf den Nippel ausüben oder hilf dir mit Nippelklemmen aus. So hast du die Hände wieder für andere Punkte frei.

Du siehst dem eigenen Liebesspiel sind keinerlei Grenzen gesetzt. Es geht um dich und deine Lust. Probiere dich aus und schau was dir gefällt. Und jetzt los, Ladys geht „die Perle umkreisen“, „den Zaubergarten jäten“ oder „senkrecht lächeln“ und genießt es!

Marie

 

 

Weitere Themen:

 

Sexgeschichten ein Blick ins Tagebuch.

Sex am Strand, Top oder Flop?

Sex im Auto, was alles so möglich ist in einem normalem Auto.

Video-Empfehlung

Nice-Magazin, Nice Logo, Nice, Steven Hofmeister
Alle Artikel von -