„Hilfe, ich habe Sperma im Auge! Werde ich jetzt krank?“

„Hilfe, ich habe Sperma im Auge! Werde ich jetzt krank?“

Ansteckung durch Ejakulat!?

Frau leckt an schmelzendem Eis Wohin mit dem Sperma

„Hilfe, ich habe Sperma im Auge! Werde ich jetzt krank?“

Ansteckung durch Ejakulat!?

© BigstockPhoto / Ros_end

Wer sich schon mal Spritzer aus den Augen popeln musste, weiß, Sperma im Auge ist nicht wirklich angenehm! Aber wie gefährlich kann diese Sexpanne wirklich sein? Kann man davon krank werden?! Kann HIV auf diesem Wege übertragen werden? Die Antworten darauf sind gar nicht so beruhigend, wie man zuerst meinen mag…

Gefährliche Aspekte von Sperma im Auge

Vorsicht also in diesen 4 Situationen – hier kann Sperma im Auge echt brenzlig werden:

#1 Sehstörungen

Sperma hat einen pH-Wert von 7,2 bis 8, das Auge dagegen ist pH-neutral mit einem Wert von 7. Das kann zu fiese Entzündungen und Brennen verursachen – bis hin zu ernsten Sehstörungen. Auch Kontaktlinsenträgerinnen können bei Sperma im Auge Probleme bekommen. Gerade wenn du empfindliche Augen hast, solltest du das Sperma schnell unter kaltem fließenden Wasser auswaschen um Irritationen vorzubeugen.

 

#2 Bindehautentzündung durch Sperma im Auge

Es ist kein Mythos! Eine Ladung Sperma im Auge kann zu Bindehautentzündungen führen, mit denen nicht zu spaßen ist! Denn auch in Sperma sind Bakterien und Krankheitserreger, die das Auge angreifen können und eventuell Bindehautentzündungen durch Sperma im Auge auslösen können. Gerade wenn du anfällig für Bindehautentzündungen bist, solltest du besonders vorsichtig sein.

#3 HIV kann auch über Ejakulat übertragen werden

Sperma kann, wie jede andere Körperflüssigkeit sonst auch, Geschlechtskrankheiten wie Herpes-Viren und HIV beinhalten, die durch Sperma im Auge übertragen werden können. Gerade das Auge ist sehr empfindlich und damit die Übertragungswahrscheinlichkeit dementsprechend hoch. Tipp für One-Night-Stands: Auch beim Blowjob ein Kondom verwenden.

 

Video-Empfehlung

#4 Sperma-Allergie gibt es wirklich!

Sperma-Allergie ist nicht besonders verbreitet aber trotzdem eine ernstzunehmende Krankheit. Betroffene reagieren auf eine bestimmte Flüssigkeit im Sperma, das sogenannte Seminalplasma allergisch, was zu starkem Juckreiz, Ausschlägen und im schlimmsten Fall zu einem allergischen Schock führen kann. Sperma im Auge kann für Menschen, die unter dieser Allergie leiden, schwere gesundheitliche Folgen haben. Allerdings sind bisher nur rund 100 Fälle weltweit bekannt, bei denen eine Sperma-Allergie diagnostiziert wurde.