Diese 3 Sexpositionen ermöglichen noch tieferes Eindringen

Diese 3 Sexpositionen ermöglichen noch tieferes Eindringen

#sodeep

Tiefe Penetration, Tiefer Eindringen

Diese 3 Sexpositionen ermöglichen noch tieferes Eindringen

#sodeep

Close up shot of passionate young couple having sex on bed.

Tiefe Penetration kann für dich und deinen Partner sehr erregend sein und das Liebesspiel noch intensiver machen. Vor allem wenn er einen nicht allzu großen Penis hat, solltest du die folgenden drei Sexpositionen ausprobieren, denn sie ermöglichen noch tieferes Eindringen und somit noch mehr Spaß im Bett.

Aber Vorsicht: Wenn dein Partner einen sehr langen Penis hat, solltet ihr diese Sexstellungen erstmal langsam testen. Denn viele Frauen haben Schmerzen, wenn der Penis zu tief eindringt.

Tiefe Penetration – Der Schlüssel zu tieferem Sex

Die tiefe Penetration eines Mannes ist eine der befriedigendsten Erfahrungen für eine Frau. Dieses Gefühl ist intensiv und angenehm für beide Partner. Die Frau fühlt sich “voll” und kann den G-Punkt spüren. Der Mann erfährt eine Stimulation im gesamten Schaft der weiblichen Genitalien. Und der Mann genießt die Erfahrung des Sex mit der Frau. In einer kürzlich durchgeführten Studie hat die Psychologin Shannon Chavez herausgefunden, dass die tiefe Penetration lustvoller ist als normaler Sex.

Auch wenn die tiefe Penetration eine großartige Möglichkeit ist, dem Partner das größte Vergnügen zu bereiten, ist sie nicht immer für jeden geeignet. Für Frauen kann sie sogar sehr unangenehm sein, vor allem, wenn sie sich in ihrem Menstruationszyklus befinden. Unabhängig davon, wie sie durchgeführt wird, kann sie der Schlüssel zu tieferem Sex sein. Tatsächlich ist die tiefe Penetration die angenehmste Sexstellung für beide Partner und kann die Intensität des Orgasmus erhöhen.

Das Ziel der tiefen Penetration ist es, das angenehmste Gefühl beim Sex zu erzeugen. Sie fördert die emotionale Bindung zwischen den beiden Partnern, was zu einem intensiveren Orgasmus führt. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die tiefe Penetration nicht für jeden geeignet ist. Sie ist nicht nur unangenehm für Frauen, sondern kann auch während der empfindlichen Periode Schmerzen verursachen. Wenn Sie also ein besonders befriedigendes Sexerlebnis haben wollen, sollten Sie lernen, wie man tief eindringt.

 

1. Schenkelspreizer

Leg dich auf die Seite und hebe ein Bein hoch. Dein Partner kniet sich jetzt zwischen deine Schenkel und hält sich, während er in dich eindringt, an deinem Bein fest. Bei dieser Sexstellung kann er nicht nur tief in dich eindringen, sondern auch nebenbei deine Klitoris streicheln.

 

 

2. Starke Schulter

Diese Sexstellung ist eine aufregende Abwandlung der Missionarsstellung, bei der du deinem Partner komplett ausgeliefert bist. Wenn du also gerne die Kontrolle abgibst, solltest du diese Stellung unbedingt ausprobieren. Lege dich dabei auf den Rücken und schiebe ein Kissen unter deinen Po. Hebe deine Beine an und lege sie über die Schultern deines Partners – dann kann der Spaß beginnen!

Video-Empfehlung

3. Couch-Potato

Raus aus dem Bett und rauf auf die Couch-Lehne – sie ist nämlich das perfekte Möbelstück für ein intensives Liebesspiel. Leg dich dazu mit deinem Po auf die Lehne. Dein Partner hält deine Oberschenkel mit seinen Händen fest und dringt langsam und tief in dich hinein.

pexels Mariya Tyutina 241558
Alle Artikel von -
Lea Jansen nimmt kein Blatt vor den Mund, egal, ob es um Beauty- oder Sex-Themen geht. Sie ist immer up-to-date und auf NICE gibt sie ihr Wissen weiter.