Die Fucket-List 📝 - Nice-Magazin.de

Die Fucket-List 📝

5 intime Dinge die auf deine Liste gehören

Die Fucket List, Nice, Nice-Magazin.de, Nice-Magazin

Die Fucket-List 📝

5 intime Dinge die auf deine Liste gehören

Sex ist die schönste Nebensache der Welt. Dennoch wird die großartige Welt der Intimität oft von Tabus und Stillschweigen regiert. Dabei sollte es mehr in die Richtung Experimentierfreude und Offenheit gehen.

Viel zu oft denken wir es gehört zum höflichen Ton, die Dinge, die im Schlafzimmer passieren oder nach unseren Vorstellungen passieren sollen, zu verschweigen oder unter den Teppich zu kehren. Wir wollen heute jedoch die Tür zu neuen Wagnissen aufstoßen und schauen was sich hinter der Tür alles reizvolles verbirgt. Dabei lassen wir die Themen wie Analsex, Dirtytalk oder Sex im Auto bewusst weg und fokussieren uns auf die wirklich neuen und aufregenden Dinge.

Öffnen wir also die Tür:

1. Karezza

klingt für viele vielleicht erstmal sehr exotisch. Es betitelt jedoch eine Technik, die zum Beispiel häufig beim Tantra Verwendung findet. Dabei hält der Mann bewusst seinen Samenerguss zurück. Warum das nötig ist? In vielen Philosophien beinhaltet das Sperma des Mannes deren Lebensenergie, die nicht einfach verspritzt werden soll. Der Mann soll natürlich nicht komplett auf den Orgasmus verzichten. Es geht viel mehr darum, diesen deutlicher und intensiver zu spüren – nur eben ohne abzuspritzen. Das ist gar nicht so leicht wie es sich anhört. Es gehört ne gehörige Portion Beckenbodentraining dazu, was sich aber eindeutig lohnt!

Die Fucket-List, offene beziehung

  1. Slow Sex

 

Nicht nur beim Essen und beim Reisen kann es um Entschleunigung gehen – natürlich auch beim Sex. Slow Sex soll die Wahrnehmung des eigenen Körpers verschärfen und diesen auch mehr in den Fokus stellen. Das Ziel ist es Berührungen mit allen Sinnen intensiver, bewusster und achtsamer wahrzunehmen. Das ermöglicht eine Flucht aus dem oftmals viel zu stressigen und zu schnellen Alltag.

 

Augenkontakt beim Orgasmus

Mag jetzt doch etwas simpel und öde klingen. Doch die meisten Paare vermeiden den Augenkontakt beim Höhenflug. Oftmals schließen wir die Augen, um alle Eindrücke intensiver wahrzunehmen. Doch was gibt es Intensiveres, als einem geliebten Menschen bei solch einem Gefühlssturm in die Augen zu schauen. Am Anfang mag es sicherlich Überwindung kosten. Doch diese Investition wird sich lohnen.

Handjob, Küssen

 

Pegging

Für viele ein absolutes Tabu-Thema. Als Pegging bezeichnet man die Praktik, bei der ein Mann von seiner weiblichen Partnerin mit einem Strap-On anal penetriert wird. Viele Männer wollen sich oft nicht mit der Vorstellung auseinandersetzen. Hierbei herrscht wahrscheinlich die Angst vor dem Verlust der Männlichkeit. Aber gerade dieser Rollentausch macht diese Erfahrung zu etwas ganz Besonderem. Es kann eine sehr intime und auch lustvolle Erfahrung sein. Denn beim Mann wird dabei die Prostata stimuliert. Geht es langsam an und benutzt vor allem viel Gleitgel.

 

Gemeinsames Masturbieren

Es wird deutlich mehr über die weibliche Masturbation gesprochen und das ist wundervoll, aber oft nicht genug! Über Sex reden ist bei vielen Mädelsabenden völlig normal, doch wie man es sich selbst macht, darüber schweigen wir oft. Es werden jedoch immer mehr Veranstaltungen angeboten, wo sich Frauen über ihre Selbstliebe austauschen können und in manchen wird sogar gemeinschaftlich masturbiert. Wenn euch das noch etwas zu viel ist. Macht es doch einfach mit eurem Partner oder eurer Partnerin. Dabei gilt die Regel man darf nur sich selbst anfassen!

Natürlich sind dies nur ein paar Vorschläge für eure Fucket-List. Aber setzt euch doch mal wirklich mit euren sexuellen Fantasien auseinander und erstellt eben diese Liste mit Dingen, die ihr auf jeden Fall noch sexuell erleben wollt. Eine maximale Seitenanzahl gibt es dabei nicht.

Video-Empfehlung

Nice-Magazin, Nice Logo, Nice, Steven Hofmeister
Alle Artikel von -