Cuckold : Was ist Cuckolding, und warum genießen manche Menschen diesen sexuellen Reiz? - Nice-Magazin.de

Cuckold : Was ist Cuckolding, und warum genießen manche Menschen diesen sexuellen Reiz?

NiceExperimentierf min

Cuckold : Was ist Cuckolding, und warum genießen manche Menschen diesen sexuellen Reiz?

Cuckold. Viele haben das Wort wahrscheinlich schon in Podcasts, in Artikeln über Sex oder sogar in populären Liedern gehört, aber was ist “Cuckolding”? Es stellt sich heraus, dass das Wort ursprünglich vom Kuckuck abstammt, der dazu neigt, seine Eier in die Nester anderer Vögel zu legen.

Weibliche Kuckucksvögel schleichen sich in die Nester anderer Vögel, um ihre Eier zu legen und diese somit einen anderen Vogel anvertrauen, der sich um ihre Eier kümmert und sicherstellt, dass sie sicher schlüpfen. Das Kuckuckskind schlüpft schneller als die anderen, nicht kuckuckseigenen Eier. Die ahnungslosen Adoptiveltern werden verwirrt sein, aber sie werden es ständig füttern und schließlich seine kleineren Nestgenossen in den Tod stürzen, um Platz für das größte Ei zu schaffen.

cuckold

Was ist Cuckold?

Traditionell war ein ‘Cockold’ ein Mann, der den Ehebruch seiner Frau nicht bemerkt hat. Aber heute bedeutet es etwas ganz anderes. Im Grunde genommen ist Cuckolding eine sexuelle Aktivität oder Fetisch.
Jemand (der Cuck) wird davon angetörnt, dass sein Partner (die Cuckoldress) Sex mit einer anderen Person (dem Bullen) hat. Der moderne Cuckold ist nicht notwendigerweise ein heterosexueller Mann und ist mit den Affären seines Partners völlig einverstanden.

 Warum Männer fremdgehen


Cuckolding ist ein Kink oder Fetisch, der für jedes Paar einzigartig ist. Hier sind verschiedene Möglichkeiten, diese Art von Sexspiel zu genießen und andere wichtige Fakten über Cuckholding:

 

Cuckold die Grundlagen

Von einem psychologischen Standpunkt aus betrachtet, betont Cuckholding normalerweise die Erniedrigung oder Demütigung des Partners, der betrogen wird – und auch hier ist jede Geschlechtsidentität anwendbar. Die Demütigung (die sich aus dem Spott ergibt, den eine Person empfindet, wenn ihr Partner sie betrügt) spielt eine zentrale Rolle in der Dynamik des Machtspiels in dieser Situation, und es ist dieser Aspekt, der diesen speziellen Fetisch ein wenig mehr tabuisiert als einige andere.

 

Wie bei vielen sexuellen Fetischen gibt es auch beim Cuckolding verschiedene Grade. Man muss nicht so weit gehen, dass man dem Partner beim Sex mit einer anderen Person beobachtet – Man kann auch Freude daran haben, dem Partner zuzuhören, wenn er über den Sex mit einer anderen Person spricht (entweder real oder in der Vorstellung). Die Details der Fantasien des Partners über Sex mit anderen Menschen oder über frühere sexuelle Begegnungen zu hören, kann ein guter Weg sein, um den kleinen Zeh in Cuckolding zu stecken, wenn man nicht sicher ist, wie tief man gehen will.

 

Wer es weiter treiben will, kann auch damit beginnen, den Partner dabei zu beobachten, wie er mit jemand anderem in einer Bar flirtet oder jemandem online anzügliche Nachrichten schickt. Den Partner dabei zu beobachten, wie er mit jemand anderem Sex hat, ist das, was die meisten Leute mit Cuckolding assoziieren, aber es ist wirklich eine Skala und man kann wählen, wie weit man damit gehen will. Man kann einfach aus der Ferne zusehen, oder dem Bullen sagen, was er mit dem Partner machen soll. Oder man entscheidet sich dazu, mitzumachen.

cuckold, cuckholding

 

Video-Empfehlung

Cuckold warum genießen es manche Menschen?

Cuckolding kann für manche ein sicherer Raum sein, um tiefe sexuelle Wünsche loszulassen und zu einer spielerischen, kraftvollen und emotional intimen sexuellen Beziehung zu führen.

Manche Menschen genießen es, sexuell gedemütigt zu werden, was mit Dominanz- und Unterwerfungsspielen verbunden sein kann. Cuckolding erfordert ein gewisses Maß an Vertrauen und Kommunikation zwischen den Partnern, was die Intimität in einer Beziehung vertiefen und stärken kann. Außerdem wird beim Cuckolding mit der Fantasie gespielt, was den Sex zu einer viel intensiveren und lustvolleren Erfahrung machen kann.

 

Die Cuckold-Frau übernimmt normalerweise die sexuell dominante Rolle, als diejenige, die Sex mit anderen Menschen hat, während der Cuckold sexuell loyal bleibt. Paare können die auch Dinge mischen, wie sie wollen, und manchmal tauschen die Partner die Rollen von Cuck und Cuckoldress.

 

In einigen Fällen kann Cuckolding auch Leben in eine abgestandene sexuelle Beziehung bringen. Monogamie führt bei vielen Paaren zu sexueller Langeweile  und Cuckolding ist eine der vielen verschiedenen Möglichkeiten für Paare, ihre Sexualität zu erkunden und den Sex lustig und neuartig und aufregend zu halten.

 

Langsam anfangen

Wenn man sich dazu entscheidet, dass Cuckolding etwas ist, das man erforschen möchten muss nicht gleich ‘all in’ gehen.

Man kann damit anfangen, sich gemeinsam mit seinem Partner oder Partnerin Cuckolding-Videos anzusehen  zum Beispiel auf xxnx oder eine Cuckolding-Fantasie zu teilen.

Basierend auf Internet-Recherchen, googeln täglich Unmengen von Menschen das Wort “Cuckolding”. Pornoseiten haben auch berichtet, dass “Cuckold Porn” eine der meistgesuchten Kategorien ist. Wer sich also erst langsam an das Thema rantasten will, kann sich erst ein paar Pornos anschauen und sich dann überlegen, ob es was für die eigene Beziehung wäre und sich mit dem Partner besprechen.

 

Was sind die Schattenseiten – und wie kann man sie vermeiden?

Jede Art von Perversion, Kink oder Fetisch, die sich um ein Machtspiel dreht, kann gefährlich sein, denn sie kann Menschen über ihre sexuellen und psychologischen Grenzen bringen. Die Leute denken vielleicht, dass sie für die intensive Fantasie bereit sind, nur um dann festzustellen, dass die Realität der Situation nichts für sie ist. Versucht es sonst doch erstmal mit Edging.

Bei jedem Schritt ist die Kommunikation entscheidend. Paare sollten sicherstellen, dass alle beteiligten Parteien daran interessiert sind, sich zu öffnen, und dass eine Menge Kommunikation stattfindet – vorher und nachher. Da Cuckolding für Anfänger eine Menge neuer Gefühle hervorrufen kann, sollten Paare, die sich darauf einlassen wollen, sicherstellen, dass ihre Beziehung nicht auf Eifersucht oder toxischer Monogamie beruht.

Man sollte sich sicher sein, dass alle Beteiligten auf der gleichen Seite sind und ihre Rolle beim Sex kennen. Wenn sich jemand nicht wohl fühlt oder aufhören möchte, sollte man das sofort respektieren. Cuckolding ist nicht für jeden etwas, aber für diejenigen, die darauf stehen, kann es eine sehr lohnende und vergnügliche Erfahrung sein und für eine gelungene Abwechslung im Schlafzimmer sorgen.

Wie wäre es mal mit romantischem Sex von hinten, oder Dirty Talk, oder einfach mal Sex im Auto. Egal was Ihr gerne macht und ausprobiert das wichtigste ist das es euch Spaß macht, habt Spaß, seit menschlich, seit einfach N!ce.

Nice-Magazin, Nice Logo, Nice, Steven Hofmeister
Alle Artikel von -