Bradley Cooper in New Yorker U-Bahn mit Messer angegriffen!

Bradley Cooper in New Yorker U-Bahn mit einem Messer attackiert 🔪

Nice, nice-magazin, nice-magazin.de, Bradley Cooper, Messerangriff U-Bahn, Bradley Cooper Messerangriff, Bradley Cooper U-Bahn, Bradley Cooper Messer,

Bradley Cooper in New Yorker U-Bahn mit einem Messer attackiert 🔪

Hollywood-Star Bradley Cooper, bekannt aus dem Film „A Star is Born“, wurde einmal in der New Yorker U-Bahn mit einem Messer bedroht, so berichtet er selbst. Er hatte nicht damit gerechnet, wenn er entspannt mit der U-Bahn fährt, dass er plötzlich mit einem Messer bedroht werden würde. Er hatte es sich in der Stadt einfach zu gemütlich gemacht und nicht an das Böse im Menschen geglaubt. Bradley Cooper war im Oktober 2019 auf dem Weg zur Schule seiner Tochter, weil er diese dort abholen wollte. Er dachte zuerst, dass der Mann mit dem Messer ein Foto von ihm machen wolle, was nicht abwegig gewesen wäre, denn so etwas würde ihm ständig passieren. Bradley drehte sich zu diesem um und dann sah er den Mann mit dem Messer in der Hand. Ihm schossen tausend Gedanken durch den Kopf.

Bradley Cooper

Young handsome businessman with smartphone in subway

Das es in New York, so wie in wahrscheinlich jeder Großstadt auch Kriminelle gibt, dass ist einem bewusst, doch wenn es einen selbst trifft, ist man erst einmal schockiert. Der Mann muss wohl einige Worte zu Cooper gesagt haben, die er jedoch nicht verstehen konnte, weil er zu dem Zeitpunkt Kopfhörer aufgehabt hatte. Er schlug dem Mann instinktiv auf den Arm und rannte los, raus aus der U-Bahn, der Angreifer war wohl so verdutzt, dass er die Verfolgung nicht aufnahm, sondern flüchtete.

 

Bradley Cooper

holding a knife in gloved hand, armed robbery concept. Robber threaten with a dagger, blur indoor background, closeup view.

Cooper selbst wandte sich an einen Polizisten auf der Straße und erzählte ihm von dem Mann, dann holte der Schauspieler seine Tochter aus der Schule ab. Da wäre ein entspannter Nachmittag in einem Online Casino sicherlich entspannter gewesen, denn neu bei MrCasinova sind so einige Spiele, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

New York kann man hier noch unbeschwert U-Bahn fahren?

Mit der Metro in New York zu fahren ist das normalste der Welt. Jeden Tag nutzen tausende von Menschen dieses öffentliche Verkehrsmittel. Hier findet der Weg zur Arbeit und nach Hause statt, Touristen fahren mit dieser und der Schulweg wird ebenfalls vorrangig mit der Metro bestritten. Eine Fahrt mit dieser ist nicht gefährlicher, als wenn man in Berlin oder München mit der Straßenbahn unterwegs ist. Es sollte jedoch vermieden werden, dass man abends oder in der Nacht mit der Metro in die Bronx fährt. Eine solche Fahrt wird als eher kritisch beschrieben. Hier lauert nicht unbedingt die Gefahr in der Bahn selber, jedoch wenn man aussteigt, kann es schnell passieren, dass man ausgeraubt wird. Verbrecher nehmen hier auch gerne mal ein Messer als Hilfsmittel zur Hand.

New York, Bronx, New York Bronx, Bradley Cooper

New York ist dafür bekannt, dass man den ein oder anderen Star zufällig treffen kann. Wer sich New York einmal aus der Nähe betrachten möchte, kann Stars wie Bradley Cooper, Vin Diesel oder sogar Lady Gaga auf der Straße vorfinden. Die Stadt ist eine Metropole in der Freude und Leid oftmals sehr nahe beieinanderliegen. Wer eine Reise in die USA anstrebt, der sollte New York unbedingt einmal gesehen haben. Die Stadt ist keinesfalls von Verbrechern behaftet, jedenfalls nicht mehr, als dies bei uns der Fall ist. Taschendiebe, Räuber, Betrüger und Kriminelle aller Art gibt es weltweit, da ist auch New York keine Ausnahme.

 

Die beste Reisezeit für einen Trip nach New York

Ob Winter oder Sommer, ob Frühling oder Herbst, New York ist immer eine Reise wert. Es ist kein Wunder, dass sich Stars und Sternchen in der Metropole besonders wohlfühlen. Selbst der Angriff in der Metro, Bradley Cooper betreffend, hat den Schauspieler nicht verschreckt. Die Kriminalität ist keinesfalls so groß, dass man sich auf der Straße nicht mehr frei bewegen kann, man sollte vorsichtig sein, so wie überall auf der Welt. Wer die Stadt sich als Ziel ausgesucht hat, der sollte unbedingt einige Sehenswürdigkeiten gesehen haben und diese mit der Metro besuchen.

 

  • Rockefeller Center
  • Schlittschuhbahn im Central Park zur Weihnachtszeit
  • Museum of Modern Art
  • Times Square
  • Freiheitsstatue
  • Coney Island

 

Sicherlich ist für jeden etwas dabei. In der Stadt kann man nicht nur Kunst bewundern oder einen der beliebten Parks besuchen, sondern auch eine Shoppingtour ist möglich. Kaum einer weiß, dass es in New York auch einen Strand gibt, der zwar nicht sehr lang ist, aber dennoch im Sommer besucht werden sollte. Nun soll auch noch ein Stadtstrand am Hudson River dazukommen. Das ehemalige World Trade Center zählt zu einem Ereignis, welches sicherlich nie mehr aus den Köpfen der Menschen verschwinden wird. Der „schreckliche Ort“ sollte dennoch nicht in Vergessenheit geraten und einmal aufgesucht werden.

Chinatown, immer einen Besuch Wert

Chinatown, aber auch Little Italy und das mitten in New York sind immer einen Besuch wert. Der Columbus Park in Chinatown ist ein angesagter Treffpunkt für jung und alt. In dem Park findet man hauptsächlich chinesische Senioren vor, die auf einer Bank sitzen und Gesellschaftsspiele spielen. Ein schöner Zeitvertreib und sicherlich zu einem absoluten Kult geworden. Wer in den Park geht macht dies sicherlich auch wegen der Natur, doch die Senioren machen diesen erst zu dem was er heute ist.

 

Erreichen kann man diesen Treffpunkt, wie kann es auch anders sein, am bequemsten mit der Metro. Zahlreiche Linien führen nach Chinatown und Little Italy. Es lassen sich viele Dinge entdecken und hier und da findet man auch einige Köstlichkeiten vor. Besucher fühlen sich hier als wären sie in China oder Italien, zahlreiche Gebäude wurden den Ländern nachempfunden.

Video-Empfehlung